Möbel Trends – der neueste Schrei

Möbel Trends – der neueste SchreiDie Trends in der Einrichtungs- und Wohnkultur erfinden sich immer wieder neu. Oftmals bleibt bereits Bewährtes lange Zeit, während andere, ehemals moderne Möbel ganz aus den Möbelhäusern und Einrichtungsmärkten verschwinden. Auch gibt es Trend-Richtungen, die immer wieder kommen und ein Jahr hochmodern, im nächsten wieder nicht so sehr gefragt sind. Doch gerade diese Wechselhaftigkeit macht die Sache interessant. Modernes Wohnen ist also immer eine Mischung als Klassischem und modernen Highlights.

Möbelexperten hatten für das laufende Jahr einen Trend hin zum Natürlichen und Gemütlichen vorausgesagt. Und wirklich sind vor allem gemütliche Einrichtungsgegenstände und naturnah gehaltene Möbel sehr gefragt. Wichtig sind da vordergründig Materialien aus möglichst natürlichem Holz. Sehr gut passen dazu Leder und Stein. Die Linienführung ist dabei klar, gerade, geometrisch und nicht verspielt. Bei dem gemütlichen Einrichtungsstil geht es vor allem um Farben. Warme Töne wie Weinrot, gedecktes Grün und alle Farben von Creme bis Braun sind zu wählen, um perfekte Gemütlichkeit zu kreieren. Dazu gehören auch die richtigen Möbel. Diese sollten vor allem bequem sein und sich perfekt dem Körper anpassen. Dazu zählt von den Stühlen alles hin bis zum Fußhocker. Beide Stile sind gut miteinander kombinierbar und vereinen Gemütlichkeit mit Natur. Da Naturmaterialien von Grund aus die entsprechenden gemütlichen Farben präsentieren, liegt die Mischung beider Stile eher auf der Hand, als dass sie gewagt ist.

Wer es lieber bunt und farbenfroh hat, muss dieses Jahr jedoch nicht auf Moderne verzichten. Denn der Trend nach Farben akzeptiert alles, was bunt ist. Vor allem Tapeten und Teppiche leuchten in allen erdenklichen Farben. Die Einrichtungsgegenstände können ruhig auch aus Kunststoff oder Glas sein. Auch bei den Möbeln sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Denn „passt nicht“ gibt es dieses Jahr nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>